1 / x
Das Bild zeigt eine Collage mit Haus mit Photovoltaikanlage auf dem Dach sowie ein Dachgeschoss im Rohbau.

Wie man Energie auch im eigenen Wohnumfeld einsparen kann, ist ein Thema das alle angeht. Um das Bewusstsein dafür weiter zu schärfen, lädt die Stadt Aalen am Montag, 28. April, 18:30 Uhr im Bürgersaal des Bürgerhaueses Wasseralfingen zu einer Vortragsreihe „Klimafreundliches Bauen“ ein.
Vorgestellt wird das kostenfreie Beratungsangebot der Stadt zum ökologischen Bauen sowohl im Bestand als auch für Neubaumaßnahmen. Weiter wird über die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung informiert, entsprechende Förderprogramme und Beratungsangebote vorgestellt.

Mehr dazu lesen
Wasseralfingen

Wasseralfingen, am Fuß des Braunenbergs, einem nordöstlichen Ausläufer der Schwäbischen Alb gelegen, ist mit über 11.800 Einwohnern der größte Stadtbezirk Aalens.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild sind Ortsvorsteherin Andrea Hatam, Oberbürgermeister Frederick Brütting und der Künstler Werner Zaiß beim Enthüllen der Erinnerungsstele zu sehen. Die Stele ist aus Cortenstahl gefertigt und steht unter Bäumen zwischen Rathaus und Bürgerhaus Wasseralfingen.

Am 23. Januar gedachten über 280 Bürgerinnen und Bürger in der Sängerhalle Wasseralfingen den polnischen Häftlingen, die im Winter 1944/1945 im KZ „Wiesendorf“ interniert waren. An ihr Schicksal erinnern nun fünf Informationstafeln, eine Stolperschwelle und eine Stele des Künstlers Werner Zaiß.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild ist ein Kinderreisepass zu sehen

NEU seit dem 01.01.2024: Kinderreisepässe werden nicht mehr verlängert.
Bei Reisen innerhalb der EU braucht jedes Familienmitglied einen Personalausweis; außerhalb der EU einen Reisepass.

Mehr dazu lesen
Die Grafik zeigt einen Schriftzug "Alles für die Katz" sowie ein Kunstwerk aus der Ausstellung

Der Bund für Heimatpflege Wasseralfingen e.V. präsentiert ab dem 18. November in der Museumsgalerie im Bürgerhaus Wasseralfingen eine neue Ausstellung: „Alles für die Katz – Künstler sehen Katzen“ zeigt über 100 Arbeiten aus allen Sparten der Bildenden Kunst.

Mehr dazu lesen
Das Bild zeigt das Eingangsportal zum Besucherbergwerk Tiefer Stollen. Außerdem sind noch drei Loren zu sehen, die auf Schienen stehen.

Als einer der bedeutendsten Heilstollen in Deutschland nimmt das Besucherbergwerk Tiefer Stollen in Wasseralfingen an einer großangelegten Studie des Deutschen Heilstollenverbandes und der Universität Gießen teil. Ziel ist die Anerkennung der sogenannten Höhlentherapie (Speläotherapie) als medizinisches Heilmittel weiter voranzutreiben.

24 Patientinnen und Patienten im Alter von 18 bis 80 können an der kostenlosen Studie im Tiefen Stollen teilnehmen.

Mehr dazu lesen
Auf dem Bild sind Schülerinnen und Schüler der Schloss-Schule Wasseralfingen zu sehen, die die Hände hochstrecken, um Ortsvorsteherin Hatam und Bezirksamtsleiter Müller Fragen zu stellen.

Anfang Dezember empfingen Ortsvorsteherin Andrea Hatam und Bezirksamtsleiter Tobias Müller 26 Schülerinnen und Schüler der Schloss-Schule Wasseralfingen mit ihrem Lehrer, Felix Heinrich, im Rathaus. Die Kinder der Klassenstufe 4 beschäftigen sich im Rahmen des Sachunterrichts aktuell mit dem Themenbereich Politik und freuten sich über den Einblick in den Alltag der Bezirksverwaltung.

Mehr dazu lesen
Weitere Meldungen
alle Meldungen lesen