Wettbewerb: Blumenschmuck und naturnaher Garten

Anmeldungen sind bis zum 8. Juli möglich

Eine üppige Blütenpracht an Balkonen, Hauseingängen und Häuserfronten sowie in Vorgärten trägt wesentlich zur Verschönerung des Stadtbildes bei. Nicht nur für Bienen und Insekten ist der sommerliche Blütenflor eine besondere Freude. Gerade unter diesem Aspekt ist die naturnahe Gestaltung sehr wichtig, auch um die Artenvielfalt zu fördern. Deshalb erfährt der Blumenschmuckwettbewerb eine neue Ausrichtung und bezieht naturnahe Gärten mit ein.

Auf dem Bild ist ein blühender Vorgarten mit verschiedenen Blumen zu sehen.
(© Stadt Aalen)

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen am städtischen Blumenschmuckwettbewerb 2024 und am Sonderwettbewerb „Naturnaher Garten“ teilzunehmen und ihren grünen Daumen unter Beweis zu stellen. Der Sonderwettbewerb wird in Zusammenarbeit mit dem Amt für Grünflächen und Klimaschutz durchgeführt. Die Aufgliederung des Wettbewerbs in zwei Teile ist in diesem Jahr neu: Der klassische Teil, in dem der Blumenschmuck in den gewohnten Kategorien Balkon, Häuserfront und Vorgarten/Hauseingang bewertet wird. Alle Blumenfreunde können ihre Teilnahme hierfür wie gewohnt über die Anmeldekarte mitteilen, die allen Rathäusern und Bezirksämtern ausliegen. Eine Bewertungskommission wird ab 22. Juli die Objekte vor Ort begutachten.

 

Neuer Wettbewerb „Naturnaher Garten“

Neu ist ein zweiter Teil für alle, die einen naturnahen Garten vor oder hinter dem Haus pflegen, sowie Kleingärten im Sinn des Bundeskleingartengesetzes. Auch artenreiche Dach- und Fassadenbegrünungen können in die Bewertung mit eingehen. Eine fachkundige Jury wird die Auswertung vornehmen und sich nach Terminvereinbarung auch vor Ort einen Eindruck verschaffen. Alle Teilnehmenden, deren Blumenschmuck oder naturnaher Garten bewertet werden konnte, erhalten eine Urkunde sowie einen attraktiven Preis. Bei der Bewertung des Naturnahen Gartens werden die drei besten Gärten prämiert. Die Stadt Aalen freut sich auf vielfältige Gestaltungsideen und wünscht allen Hobby-Gärtnern einen schönen Sommer, viel Freude bei der Gartenarbeit sowie mit dem blühenden Blumenschmuck.

 

INFO:

Der Anmeldeschluss für beide Arten des Wettbewerbs ist am 8. Juli 2024. Die vollständig ausgefüllte Anmeldekarte für den klassischen Blumenschmuckwettbewerb kann in den Rathäusern bzw. Bezirksämtern in den Ortschaften, im Rathaus Aalen abgegeben oder per Post an das Amt für Kultur und Tourismus, Marktplatz 30, 73430 Aalen gesandt werden. Auf der Anmeldekarte muss die Kategorie für die Bewertung vermerkt sein. Wer am neuen Wettbewerb teilnehmen möchte, wird gebeten, aussagekräftige Fotos per Mail an gruenflaechenamt@aalen.de zu senden mit dem Betreff „Wettbewerb naturnaher Garten 2024“. Die Fotos sollten möglichst komprimiert (max. 20 MB) bzw. als zip-Datei zugeschickt werden. Alternativ ist auch der Postweg möglich. Auf der Website www.aalen.de/naturnaher-garten ist eine Checkliste mit den Kriterien, die für die Bewertung herangezogen werden, wie zum Beispiel ganzjähriges Angebot an Insektennahrungspflanzen oder vielfältige Nistmöglichkeiten. Die Teilnahme ist kostenfrei und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

© Stadt Aalen, 19.06.2024