Geheimnisse des Eisenkunstgusses

Der letzte Guss

Einer der letzten Zeugen der großen Wasseralfinger Eisenkunstgusszeit berichtet am 24.10.2021 um 14:30 Uhr in der Museumsgalerie Wasseralfingen über seinen beruflichen Werdegang und die geschaffenen Erzeugnisse.

Auf dem Bild ist ein Gießer bei der Arbeit zu sehen
"Der letzte Guss" Wasseralfingen (© Stadt Aalen)

Alfred Neukamm, der letzte noch lebende Modelleur der Schwäbischen Hüttenwerke erzählt von seiner Arbeit und weiht die Besucher in Geheimnisse dieses Kunsthandwerks an Hand eines Wachsmodells ein. Dazu erklärt er eine Reihe von Güssen, die er im Laufe seines langen Berufslebens geschaffen hat und die in einem eigenen Bereich der großartigen Schau „Der letzte Guss“ präsentiert werden. So können die Interessierten noch einmal diese Tradition kennenlernen, die Wasseralfingen im ganzen Land bekannt gemacht hat.

weitere Informationen

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um eine Spende für die Arbeit des Bundes für Heimatpflege Wasseralfingen wird gebeten.

Anmeldung

Die aktuellen Corona-Bestimmungen sind einzuhalten, derzeit gilt insbesondere die 3G-Regel.

Anmeldung erbeten unter Tel. 07361 9791-0 oder Mail an rathaus.wasseralfingen@aalen.de

© Stadt Aalen, 20.10.2021