Der Eisenguss und seine viele Facetten

Der letzte Guss

Die außergewöhnliche Ausstellung „Der letzte Guss“ begeisterte bisher viele Besucher, Ute Hommel und Joachim Wagenblast stellen die verschiedenen Facetten des Eisengusses in den letzten zwei Veranstaltungen vor.

Auf dem Bild ist ein Gießer bei der Arbeit zu sehen.
"Der letzte Guss" Ausstellung Wasseralfingen (© Stadt Aalen)

Auch in der Welt der Märchen gibt es Dinge aus Eisen, Eisenfarbiges, nützliche und magische Gegenstände. Zum Abschluss der Ausstellung „Der letzte Guss“ wird das Thema Eisen noch einmal von einer ganz anderen Seite beleuchtet.

Märchen von Eisen - Ute Hommel

Am Samstag, 30. Oktober um 17:00 Uhr im Bürgersaal erzählt Ute Hommel Märchen von Eisen, die die Welt veränderten. Zusätzlich wird sie dabei musikalisch begleitet von der Tisch- und Veehharfengruppe „Die Zupfdohlen“.

Ausstellungsführung

Am letzten Tag der Ausstellung führt der Kurator, Joachim Wagenblast noch einmal durch die vielfältige Präsentation des Eisenkunstgusses. Die Ausstellung gibt Einblicke in die lange und bewegte Wasseralfinger Industriegeschichte, die von der Eisenverhüttung und –bearbeitung sowie dem Abbau des Eisenerzvorkommens am Braunenberg geprägt wurde.Die verschiedenen herausragenden Exponate können noch ein letztes Mal am 1. November um 14:30 Uhr in der Museumsgalerie bestaunt werden.

Eintritt

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Um eine Spende für die Arbeit des Bundes für Heimatpflege Wasseralfingen wird gebeten.

weitere Informationen

Die aktuellen Corona-Bestimmungen sind einzuhalten, derzeit gilt insbesondere die 3 G-Regel. Anmeldung bis Freitag, 29.10.2021 11:45 Uhr erbeten unter Tel. 07361 9791-0 oder Mail an rathaus.wasseralfingen@aalen.de.

© Stadt Aalen, 25.10.2021